Ich habe an diesem Wochenende eine Sitzheizung verbaut und dabei mal einige Schritte, die ich dabei so gemacht habe,
im Bild festgehalten, die ich Euch nicht vorenthalten möchte. Vielleicht ist es für den ein oder anderen hilfreich, um zu
sehen, was auf einen zukommt! ;)


Ich fange an mit der Heizung, die ich gekauft habe. Ein Qualitätsprodukt Made in Germany von Carboluxe:


Zum eigentlichen Einbau:

Entfernung der Verkleidungen. Der Hebel zur Höhenverstellung wird ausgeclipst und abgezogen. Man hebt hinten eine Klemme
etwas an und zieht den Hebel dabei ab:






Die Verkleidung wird an dem Punkt ausgeclipst:



Dann nach hinten gezogen, und zur Seite gezogen um die Verkleidung hinten auszuhaken. Dann die ganze Verkleidung nach vorn
schieben, da sie vorne an der Schiene nochmal eingehängt ist:








Das Höhenverstellrädchen wird mit einer Metallspange gesicherte, die man mit einer Spreizzange oder einem Schraubendreher
rausziehen kann:






Die Verkleidung der anderen Seite ist mit einer Schraube befestigt. Nach dem entfernen der Schraube wird sie auch hinten
ausgehakt und abgenommen:


Jetzt wird der ganze Sitz gewendet. Die hinteren beiden Schrauben der Sitzschienen müssen ab (12er Nuss):


Die Klammern der Bespannung links und rechts werden abgeknipst. 2 links und 2 rechts:


Die beiden Sicherungsbleche vorne werden hochgebogen:




An den Seiten der Sitze sind nochmal je zwei Sicherungsbleche pro Seite die ebenfalls hochgebogen werden:




Die Sitzen pro Seite etwa hier:


Die hintere Plastikleiste wird ausgehakt:


Die vordere Plastikleiste, die noch links und rechts um den Sitz führt wird ausgehakt:






Hier sieht man, warum die beiden Schrauben der Schienen raus müssen. Man bekommt sonst die Bespannung nicht an den Schienen vorbei:


Jetzt kann man das ganze Sitzkissen aus dem Gestell nehmen:


Nun kann man den Bezug etwas umkrempeln und alle Polsterklammen entfernen. Ich knipse sie direkt mit einem Seitenschneider
durch und entferne die Klammernreste. Es müssten 8 Klammern sein:




Jetzt kann man den Bezug abnehmen:


Nun wird die Heizungsmatte aufgelegt und der Ausschnitt für den Abspanngraben angezeichnet:




Und nun entsprechend ausgeschnitten:


Die Stromleitungen werden mit Isolierband vor der Querabspannstrebe geschützt:


Die allgemein Bekannten Vorsichtsmaßnahmen sind zu beachten, die auch in den Einbauanleitungen zu finden sein sollten.
Also keine scharfkantigen Dinge in der Nähe der Matte,
Die Querabspannstrebe isolieren, die Stromleiter links und rechts nicht in den Längsabspanngraben abfallen lassen,
die Matte nicht in Mustern ausschneiden, die Stromleiter an den Seiten nicht
durchtrennen, die beiden Matten dürfen sich im Gitterbereich nach dem Einbaue nicht berühren (Lehne und Fläche - Überhitzung),
den schwarzen Teil mit dem Thermostat nicht zu weit innen einbauen (optik und Körperwärme).

Matte wird aufgeklebt:


Nun kann der Bezug wieder aufgespannt werden. Nun kommt ein sehr nützliches Werkzeug zum Einsatz. Eine Polsterklemmenzange.
Mit dieser Zange werden die neuen Polsterklemmen einfach gegen die beiden Schienen gedrückt und zusammengepresst. Kein Fummeln nötigÖ












Dann ist das Sitzkissen fertig:


Nun gehtís an die Lehne. Das ist recht einfach, da keine Querspannstreben entfernt werden müssen. Die Klammern des
Lehnenbezugs hinten entfernen:






Die Kabel durchziehen:


Die Klammer des Reißverschlusses entfernen und öffnen:




Den Sitzbezug etwas hochklappen:


Wer nun aus welchem Grund auch immer den ganzen Bezug abnehmen will, entfernt dann noch die beiden Muttern des Airbags
und hakt den Airbag aus, dann kan der ganze Bezug abgenommen werden!

Die Heizungsmatte zuschneiden und aufkleben:




Bezug wieder schliessen:


Kabel wieder durchfummeln:


Die Klammern wieder befestigen:


Das Sitzkissen wieder in das Gestell legen und die untere Bespannung des Sitzkissens wieder am Sitzschienengewinde durchziehen:


Die Plastikleiste wieder einhaken:


Die untere Bespannung klammern:


Die vordere lange Plastikleiste wieder einhaken:






Die zwei Sicherungsbleche vorne und die 4 anderen an den Seiten wieder an den Bezug biegen:


Das Kabel vom Gurtschloss durchziehen und befestigen:


Die Verkleidungen und das Rädchen wieder anbringen!

Das wars auch schon!

Hier noch kurz meine Ansteuerung:

Folgender Schalter wird Verwendung finden. Corolla Verso bzw E12 Facelift.


Tja, er wird an die Stelle kommen, an der der Leder Facelift TS, der serienmäßig eine Sitzheizung besitzt, ihn auch sitzen hat.
Einfach weil es eben nuumal die originale Stelle ist :D Hinter dem Handbremshebel. Viele kommen zwar öfters mal mit dem Arm dran,
aber ich konnte einfach keine andere Stelle nehmen, da es möglichst originalgetreu sein soll! :D

Es tut schon immer etwas weh, wenn man mit dem Dremel an die Konsole geht: :D




Hier mal ein Foto zum Vergleich aus dem Facelift TS mit Leder, der den Schalter dort serienmäßig hat:


Der Rahmen des Schalters ist übrigens der originale Rahmen vom Facelift TS, den man NICHT EINZELN kaufen kann! Für den musste ich mich prostituieren! :D


Der Stecker ist natürlich passend für den Schalter!

Im Verteilerkasten sind sogar zwei Plätze frei, an die ich meine originalen Toyota Relaishalter zur Ansteuerung der Sitzheizung einhängen kann:


Relaishalter eingehängt:


Und die originalen Relais der Toyota Sitzheizung eingesteckt...nix Zubehör...alles original! :cool:


Schalter eingesetzt - Symbol natürlich amber farbend:


Kontrollleuchten sollen sich von der Cockpitgrundbeleuchtung abheben - daher grün leuchtend: