Hier mal mein Einbau:

Ich habe die Kamera in die Griffblende hinten rechts neben der rechten Kennzeichenleuchte montiert.
Dies bot sich an, da die Kamera dort haargenau reinpasste, von der Breite.
Vorteil: Beide Leuchten bleiben voll erhalten und die Kamera ist dort unauffällig:





Da ich auf keinen Fall ins Blech bohren wollte, habe ich eine andere Lösung gewählt,
die Kabel in den Innenraum zu bekommen. Ich habe ein kleines Loch in die Kennzeichenleuchte gebohrt,
dadurch gelange ich ohne Blechbohren in den Innenraum:






Natürlich abdichten:


Hier Einbau im Griff. Ein grosser Vorteil dieser Kamera ist, das die Kabel durch das
Gewinde verlaufen. Man muss also nicht noch ein Extra Loch für die Kabel bohren, sondern
lediglich nur eins für das Gewinde:






Fällt von hinten fast nicht auf:


Am Alpine:


Neuer JDM / UK Rahmen:







Das Kabel habe ich hier entlang gelegt (grober weg)

Das Kabel läuft durch den linken Holm der Heckklappe...


...zu den Gummitüllen. Nun kann man sich aussuchen, ob man die Kabel durch die erste oder die zweite Tülle zieht.
Da in der ersten Tülle schon recht viele Kabel verlaufen, habe ich mich für die zweite Tülle entschieden...


...dann landet man mit dem Kabel unter dem Dachhimmel...


Diesen hängt man durch die Clipse etwas aus und führt die Kabel nun hinter die Seitenverkleidung.
Eine Schraube für die Seiteverkleidung befindet sich hinter dem Kleiderhaken...


...nun führt man das Kabel hinter der Seitenverkleidung runter zu der Schwellerverkleidung und darunter...


...und unter diese dann bis vorne in den Fussraum und zum Radio...


Das mit den Tüllen und der Heckklappe ist natürlich sehr fummelig. Ein Durchziehdraht / Einziehspirale / Kabeleinzughilfe wäre da von Vorteil.


Angeschlossen wird wie folgt

Die neueren Kameras haben jetzt immer öfter diese beiden roten Kabel im Cinch Stecker!


Das rote und schwarze in dem schwarz ummantelten Kabel ist erstmal die Stromversorgung für die Kamera.
Das schwarze kommt an Masse und das rote kommt an die Rückfahrleuchte (Rückfahrlicht+), damit die Kamera nur Strom bekommt,
wenn Du den R-Gang einlegst (An der Rückleuchte des Autos, ist das rot/blaue Kabel das Rückfahrlicht+)

Zu diese beiden roten Kabeln im gelben Cinch Stecker:
Das ist das Signalkabel für das Radio. Das eine Ende, das hinten an der gelben Kupplung sitzt
(neben der roten Cinch Buchse) wird also auch mit ans Rückfahrlicht+ geklemmt.

Denn wenn Du dann den R-Gang einlegst, gehen 12V über dieses rote Kabel, durch das Videokabel an das andere
Ende des roten Kabels am vorderen gelben Cinch Stecker. Dieses Vordere rote Kabel wird nun an das
EINGANGS Signal (Meist "Reverse" am Radio genannt) angeschlossen. Das Radio merkt nun, das Du den R-Gang eingelegt hast,
und schaltet das Bild auf die Kamera um!

Bei den älteren Kameras musste man dieses Kabel extra ziehen. Hier entfält das.







Für den Fall, das man eine alte Kamera hat und das R-Gang+ doch vorne abgreifen MUSS, weil keine Verbindung durch das Cinchkabel von hinten nach vorne besteht
und man kein neues von hinten nach vorne ziehen möchte, kann man das R-Gang+ in der Mittelkonsole abgreifen:





Oder am Tacho:
Tachoeinheit Stecker A (der breitere) Pin 21. Rot-Schwarzes Kabel.

Hier noch eine Anschlussvariante:



Update:
Mittlerweile ist eine etwas kompaktere Kamera verbaut: